15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://www.lesenistluxus.de 300 true
Rezension Wahrheit gegen Wahrheit

Rezension: Wahrheit gegen Wahrheit von Karen Cleveland

Infos zu Wahrheit gegen Wahrheit

Titel: Wahrheit gegen Wahrheit

Autorin: Karen Cleveland

Verlag: btb

ISBN: 9783442716746

Seitenanzahl:  352

Erscheinungsdatum: 10. April 2018

Preis: 12,00 €


Kurzbeschreibung Wahrheit gegen Wahrheit

Vivian arbeitet bei der CIA und versucht, bisher eher erfolglos, russische Spione aufzuspüren. Als ihr ein wirklich großer Schritt gelingt und sie die Fotos von 5 “Schläfern” entdeckt, traut sie ihren Augen kaum – einen von ihnen kennt sie nämlich nur allzu gut… dachte sie zumindest bis zu diesem Moment. Und plötzlich ist nichts mehr wie es war und Vivian weiß nicht mehr was sie glauben und wem sie trauen darf. Ist es Zufall, dass ihr eigener Mann auf diesem Bild auftaucht? Ein perfider Plan um sie zu manipulieren? Oder jahrelanger Betrug in ihrem eigenen Heim? Was soll sie tun? Hier steht Wahrheit gegen Wahrheit!


Rezension Wahrheit gegen Wahrheit

Wahrheit gegen Wahrheit habe ich auf einem Stapel von neuen Büchern in der Bücherinsel entdeckt, der Buchhandlung meiner Mutter. Obwohl das Buch mich von außen gar nicht ansprach, hat mich das Thema doch gefesselt und ich habe gleich am nächsten Tag angefangen zu lesen.

Auf den ersten Blick habe ich beim Klappentext dieses Buchs an den Film “Mr. & Mrs. Smith” denken müssen und war dann – durchaus positiv – überrascht, dass es doch ganz anders war. Der Thriller ist aus Sicht von Vivian geschrieben, Mutter von vier Kindern, die in eine echte Zwickmühle gerät, als sie sich zwischen ihrem Gewissen und ihrem Mann entscheiden muss. Spannend fand ich, dass es zu Beginn ein kurzes Kapitel als Teaser gibt, um dann in der Zeit nochmal zwei Tage zurück zu springen, an den Anfang der Geschichte. Ich persönlich mag so etwas total gerne, weil man dann die ganze Zeit den Gedanken an diese Anfangsszene im Kopf hat, bei allem was man danach bzw. davor liest.

Im Gegensatz zu dem, was ich erwartet hatte, ist Vivian keine Spionin oder Agentin oder etwas Ähnliches, sondern arbeitet eigentlich ganz normal in ihrem Büro – wenn auch bei der CIA – und versucht russische Spione zu enttarnen, was es einem leicht macht, sich mit ihr zu identifizieren. Im Laufe der Geschichte erfährt man viele Details über sie und ihr Leben, die der Geschichte jedes Mal wieder einen ganz anderen Hintergrund verleihen; beispielsweise, wie schwer es Vivian gefallen ist, jeweils nach der Geburt ihrer Kinder wieder arbeiten zu gehen und weiter ihre Karriere voran zu treiben – ein Gefühl, dass ich als Mutter total nachvollziehen kann – und wie sehr ihr Mann sie in dieser Hinsicht bedrängt hat.

Ich mochte an der Story, dass Vivian eine normale Frau und Mutter ist, die alles für ihre Familie tun würde und nun, in dieser heiklen Lage, nicht weiß, wie sie sich richtig verhalten soll und wem sie trauen darf oder nicht. Man fiebert die ganze Zeit mit ihr und ich hatte – im Gegensatz zu vielen anderen Büchern und Filmen – eigentlich nie das Gefühl, sie schütteln zu müssen und sie zu fragen, warum sie sich so blöd verhält. Das passiert mir nämlich wirklich oft, diese Momente in denen ich denke “wie kann man denn so doof sein?”. Kennt ihr das? Bei Vivian ist das anders, man kann ihre Ausweglosigkeit spüren und nachvollziehen. Und genau das macht den Thriller so spannend. Ich selbst war die ganze Zeit hin und her gerissen, ob ihr Mann es ernst mit ihr meint und ehrlich zu ihr ist, oder ob das alles eine große Falle ist… aber lasst euch selbst überraschen!

Toll fand ich, dass das Buch ohne übertriebene Szenen auskommt, bei denen man sich wie in einem Action-Film vorkommt, sondern dass man das Gefühl hat, es könnte jedem von uns jederzeit ähnlich gehen – wenn wir denn auch bei der CIA arbeiten würden. Das mag ich generell sehr gerne an Thrillern. Was mich persönlich nicht so gefesselt hat, war das Thema Russland, bzw. die russischen Spione. Ich bin kein Fan von Polit-Thrillern und war deshalb ganz froh, dass auf diesen politischen Hintergrund nicht allzu viel eingegangen wurde, für mich gerade genug, um die Geschichte zu verstehen.

Ich habe das Buch in Rekordzeit verschlungen und bin gespannt, ob Neu-Autorin Karen Cleveland nochmal so ein Hit gelingen wird. Also wenn ihr anfangt, macht es euch am Besten für ein Wochenende auf dem Sofa gemütlich und nehmt euch nichts anderes vor!

 

Share:
Category:Thriller

0 Comment

    LEAVE A REPLY