15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://www.lesenistluxus.de 300 true

Rezension Happy at home von Clea Shearer und Joanna Teplin

Titel: Happy at home

Autor: Clea Shearer und Joanna Teplin

Verlag: Mosaik

ISBN: 9783442393633

Seiten:  256

Erscheinungsdatum: 14. April 2020

Preis: 18,00 €


Kurzbeschreibung Happy at home von Clea Shearer und Joanna Teplin

Wie könnte man die aktuelle Isolationssituation besser nutzen, als damit Ordnung in die Wohnung und ins eigene Leben zu bringen? Happy at home verspricht, einem dabei unter die Arme zu greifen, Anleitungen, Strategien und Inspirationen mit an die Hand zu geben und damit das eigene Zuhause in eine ordentliche Wohlfühloase zu verwandeln. Die beiden Autorinnen, die in den USA auch mit entsprechenden Vor-Ort-Services (teils prominenten) Kunden helfen, Ordnung ins Haus zu bringen, liefern hier einen ansprechenden Bildband.


Rezension Happy at home von Clea Shearer und Joanna Teplin

Schon vor zwei Jahren habe ich die Bücher von Marie Kondo gelesen und mir immer vorgenommen, kräftig auszumisten. Wer uns kennt (und beim letzten Umzug geholfen hat), weiß dass das nicht funktioniert hat. Ich könnte es sicherlich auf mangelnde Zeit schieben, oder auch darauf, dass ich einfach manche Dinge gerne sammle (wie die vielen vielen Bücher, die unser Wohnzimmer füllen), aber ich glaube, ich bin einfach nicht so der minimalistische Typ. Von Happy at home habe ich gelesen und es versprach, nicht zwingend auszumisten (auch wenn es ohne nicht geht), aber vor allem mehr Ordnung ins Leben zu bringen. Und wer kann das nicht gebrauchen?

Das Buch ist unterteilt in eine Einleitung, ein großes Kapitel über “Vorbereitungen”, ein noch größeres über “Musterlösungen” und schließlich noch ein kurzes zum Thema “Ordnung halten”. 

Gleich zu Beginn stellen sich die beiden (mir sehr sympathischen) Autorinnen, Clea Shearer und Joanna Teplin, vor und erzählen, wie sie sich kennengelernt haben und auf die Idee eines gemeinsamen “Ordnungsservices” gekommen sind. 

Bücher Rezension Happy at home von Clea Shearer und Joanna Teplin

Dabei ist den beiden wichtig, dass die Ordnung, die hergestellt wird, praktisch, funktional und gleichzeitig fürs Auge ansprechend ist. Bei den beiden geht es sehr viel um Optik und an der ein oder anderen Stelle musste ich über die Regenbogen-Anordnung der Produkte schmunzeln, obwohl es in meinem Bücherregal ja genauso aussieht.

Bücher Rezension Happy at home von Clea Shearer und Joanna Teplin

Sie betonen die Vorzüge, eines guten Ordnungssystems im eigenen Zuhause, das einem natürlich schnell einleuchtet. Wirklich sympathisch dabei ist mir, dass sie das Ganze auch mit Humor angehen. Hier wird kein perfekt organisierter Haushalt erwartet, alles folgt der Devise “nur keinen Stress” und so manch eine Ordnungsaktion wird mit einem Gläschen Sekt begonnen…damit kann ich mich schonmal deutlich mehr anfreunden als mit der strengen Art Marie Kondos.

Aber auch hier beginnt man natürlich mit Ausmisten: 1. Alles ausräumen, 2. Gruppen erstellen, 3. Ausmisten. Die Regeln sind dabei aber nicht so streng, man kann vieles nach Gefühl entscheiden und darf auch Dinge behalten, die vielleicht nicht zwingend wirklich notwendig wären, an denen man aber trotzdem hängt. Besonders hilfreich fand ich auch den Tipp, einfach mal mit einer einzelnen Schublade anzufangen, um reinzukommen, und sich nicht zu viel auf einmal vorzunehmen. Dann kommt ein für mich sehr interessanter Teil, nämlich das Shoppen. Bei Happy at home (oder “The Home Edit”, wie es im Original heißt) wird viel Zeit und Geld in gute Ordnungssysteme investiert, von Kisten über Körbe bis hin zu neuen Regalen und Schränken.

Bücher Rezension Happy at home von Clea Shearer und Joanna Teplin

Alles ordentlich beschriftet und möglichst einheitlich (weil das natürlich fürs Auge wieder ordentlicher wirkt). Ich hätte es wirklich toll gefunden, hier ein paar mehr Empfehlungen zu bekommen, konkret auf Deutschland bezogen, wo man sowas gut kaufen kann, denn abseits der üblichen Ikea-Boxen bin ich da ziemlich unkreativ. Trotzdem gibt es natürlich allgemeine Kaufempfehlungen, auf was man da achten soll. 

 

Im Kapitel “Musterlösungen” findet man dann wirklich interessante Beispiele für die verschiedenen Bereiche und Räume einer Wohnung oder eines Hauses. Ich konnte mir Einiges an Inspirationen holen, habe aber auch schnell gemerkt, dass das Wenigste wirklich zu mir selbst passt. Die Räume sind (in meinem Augen) eindeutig amerikanisch, ich kenne kein deutsches Zuhause, das so aussieht. Weiß und regenbogenfarbene Details dominieren die Lösungen. Gerade die Kinderzimmer sind meines Erachtens völlig weltfremd… mein Kind würde sich in so steril gestalteten Räumen nicht besonders wohl fühlen. Aber in anderen Räumen, wie Flur und Bad habe ich auch wirklich gute Ideen gefunden (und man muss es ja nicht in der gleichen weißen Optik handhaben wie im Buch). Auch für die Küche fand ich gute Ideen, die ich an der ein oder anderen Stelle berücksichtigen werde.

Bücher Rezension Happy at home von Clea Shearer und Joanna Teplin

 

Was ich für mich mitgenommen habe, ist dass man viel mehr sortieren könnte, natürlich auch noch mehr ausmisten, und die Motivation, alles schön in Ordnungssysteme zu packen. Angefangen habe ich tatsächlich schon mit ein paar Schubladen und wenn ich dann hoffentlich bald noch mehr Zeit habe (ja, ich weiß, sehr optimistisch mit dann einem Kleinkind, einem Baby und immer noch geschlossenen Kindergärten), will ich noch die ein oder andere Ecke in unserer Wohnung angehen. 

Bücher Rezension Happy at home von Clea Shearer und Joanna Teplin

Denn natürlich wirkt eine Wohnung sehr viel harmonischer, wenn alles ordentlich und aufgeräumt ist. Im Kinderzimmer wird der Zustand vermutlich nie länger als eine halbe Stunde halten und da unser Wohnzimmer eine Art erweitertes Kinderzimmer ist, dort auch nicht, aber´an anderen Stellen lässt sich das ja vielleicht umsetzen. Schön und beruhigend finde ich es nämlich durchaus, wenn es ordentlich ist…. nur an der Umsetzung hapert es bei uns leider oft.


Kaufen könnt ihr das Buch hier.

Wenn ihr das Buch über diesen Link erwerbt, der euch zu Thalia weiterleitet, bekomme ich eine kleine Provision dafür. Euch kostet das Buch nicht mehr als sonst auch. Ich habe mich für eine Partnerschaft mit Thalia entschieden, weil ich gerne den stationären Buchhandel unterstützen möchte und keinen reinen Online-Versand.

 

Share:

0 Comment

    LEAVE A REPLY