15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://www.lesenistluxus.de 300 true
Rezension Curvy von Sarina Nowak

Rezension: Curvy von Sarina Nowak

Infos zu Curvy

Titel: Curvy

Autorin: Sarina Nowak, Nils Binnberg

Verlag: Gräfe und Unzer

ISBN: 9783833864117

Seitenanzahl: 191

Erscheinungsdatum: 10.04.2018

Preis: 17,99 €


Kurzbeschreibung Curvy

Sarina Nowak, die 2009 in der vierten Staffel von Heidi Klums Germany’s Next Topmodel auf Platz 6 landete, schreibt in Curvy über ihre Vergangenheit und ihr neues Leben als Curvy Model. Sie gibt zudem Tipps, wie man auch ohne die klassischen Topmodelmaße selbstbewusst und glücklich werden bzw. sein kann.


Rezension Curvy

Ich gebe zu: ich schaue sehr gerne Germany’s Next Topmodel, trotz aller Kritik, die es für die Sendung hagelt. Und das seit der ersten Folge. Sarina fand ich damals, in der vierten Staffel, immer sehr süß und sympathisch, aber auch jung und unsicher. Welche Geschichte aber hinter diesem schüchternen hübschen Mädchen steht, wusste ich da natürlich noch nicht. In den letzten Wochen und Monaten habe ich dann immer wieder im Fernsehen oder auch in den sozialen Medien von ihr gehört, und dass sie damit aufgehört hat, sich dem “Diätwahn” zu unterwerfen und jetzt mit ihrer neuen Wohlfühlfigur ziemlich Karriere macht.

Ich mag eigentlich Biografien nicht ganz so gerne und tue mich immer schwer damit, wenn die Sprache dann etwas gestelzt wirkt. Auch in diesem Buch, das Sarina Nowak ja nicht komplett alleine, sondern mit Hilfe von Nils Binnberg geschrieben hat, ist das leider der Fall. Trotzdem sehe ich bei vielen Passagen Sarina vor mir, wie ich sie aus dem Fernsehen kenne und kann mir vorstellen, wie sie uns ihre Geschichte erzählt. Das macht mir das Buch dann wieder sympathisch.

Man kann sich jetzt fragen, wie viel ein so junges Mädchen (mit gerade einmal 24 Jahren) schon erlebt haben kann und tatsächlich ist es natürlich keine sehr umfangreiche Biografie. Aber die Art, wie sie von ihrem Leben, dem ständigen Figurdruck, Magersucht und Bulimie erzählt, hat mich berührt. Ohne Zweifel denkt man bei der Modebranche immer wieder an solche Themen und auch die Berichte von Sarina zeigen, dass der Druck auf jungen, unsicheren Models hart lastet und sie von Agenturen und Kunden immer wieder kritisiert und demotiviert werden. Aber sie macht auch klar, dass sie die Magersucht schon eine ganze Weile vor der Modelkarriere und GNTM hatte und ein Mädchen mit mehr Selbstbewusstsein vermutlich besser mit dem Druck hätte umgehen können. Sie berichtet von ihrem – durchaus harten und gesundheitlich gefährlichen – Weg hin zu Selbstakzeptanz und der Erkenntnis, dass nicht jeder Körper wie der eines klassischen Topmodels aussieht bzw. aussehen kann, egal wie viel Mühe man investiert. Sie musste lernen, dass ihr Körper, so wie er jetzt ist, genauso schön und genauso gut wie jeder andere Körper ist.

Und genau hier kommt jetzt auch der für mich interessanteste Teil des Buchs: Sarina richtet sich an Mädchen und Frauen, denen es vielleicht genauso geht, die wie sie selbst mit ihrer Figur hadern und immer nach einem schlankeren Ideal streben. Sie gibt Tipps, wie man am besten mit Themen wie Body Shaming umgeht, mit Menschen, die einen kritisieren und mobben. Diese Tipps sind jetzt nicht unbedingt neu und man findet sie sicherlich auch in vielen anderen Ratgebern, aber sie formuliert es auf ihre eigene sympathische Art und berichtet, wie sie selbst damit umgeht. Besonders für die jüngeren Leserinnen interessant sind dann auch ihre Tipps für gelungene Selfies, wie man mit Kritik auf Social Media umgeht, wie sie ihren eigenen Style gefunden hat. Das war auch für mich sehr spannend zu lesen, da ich selbst auch zur Kategorie curvy gehöre und mich ihre Vorschläge wirklich neugierig gemacht haben.

Mir hat das Buch alles in allem gut gefallen, auch wenn ich beim Lesen das Gefühl hatte, dass Sarina Nowak eher jüngere Leserinnen anspricht. Es hat mich ein bisschen gestört, dass so viele englische Begriffe verwendet wurden. Sicher, das ist in der Modewelt so, vor allem wenn man in den USA wohnt, aber für den einen oder anderen Begriff hätte man vielleicht eine schönere deutsche Formulierung gefunden. Der Schreibstil ist, wie schon gesagt, keine hohe Literatur, aber durchaus vergleichbar mit einigen anderen Biografien, die ich schon gelesen habe. Die Tipps, die Sarina gibt, sind nicht unbedingt neu, aber gut zusammengefasst und das Wichtigste: ich finde die Botschaft des Buchs toll.

“Es ist an der Zeit, dass eine ganze Industrie nicht mehr wegschaut, wenn eine Frau nicht das Ideal-Maß Size Zero erfüllt. Vielfalt ist die Zukunft. Wenn wir nach Gleichberechtigung rufen, fordern wir denselben Zauber, für den die Mode bekannt ist. Wir verdienen alle die Möglichkeit, uns mit Mode ausdrücken zu können und repräsentiert zu werden. Ganz gleich, ob schlank, kurvig, petite oder größer, als der Durchschnitt. Es sollte heute möglich sein, dass wir alle an diesem Traum teilhaben können. Egal, welche Kleidergröße, Hautfarbe, Gender oder welches Alter wir haben. Vielfalt ist endlich von Gewicht.” (Curvy, Nowak, S. 190)  

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass sie (und viele andere, die inzwischen dafür kämpfen) mit ihren Worten etwas erreichen und anderen Frauen Mut machen und ihnen auf ihrem Weg zu mehr Selbstbewusstsein helfen kann.

Share:
Category:Biografie, Ratgeber

0 Comment

    LEAVE A REPLY